Warum klassische Dildos beliebt sind (und man doch realistische Dildos meint)

Wer sich einen Dildo kauft, stellt sich den Penis in Form und Farbe vor. Es gibt eine riesige Auswahl dieser optisch ähnlichen Penisse. Doch letztlich sind dies keine klassischen Dildos.

Geschichte des klassischen Dildos

Den ersten Phallus gab es bereits vor 28.000 Jahren. Man hat einen künstlich hergestellten Phallus entdeckt. Jedoch ist die Forschung sich uneins, ob es ein Gegenstand zur Stimulanz ist oder ein Schlagzeug mit einer ungewöhnlichen Form. Fest steht, dass bereits die Ägypter künstliche Penisse hatten, die zur Lustgewinnung dienten. Ferner hat man die Phallusform z.T. auch als Gottheit verehrt. Die christliche Welt hat sowohl Form als auch die Handlung darum verpöhnt, so dass man auch heute noch den Dildo als was anrüchiges betrachtet.

Die Medizin schob den Dildo in eine therapeutische Richtung. Worauf später auch der Vibrator entstand. Im alten Ägypten noch als Stein- und Ton- Phallus wurde der Dildo im 19 Jahrhundert bereits aus Leder angefertigt. Als die Kirche sich vom Staat trennte, wurde der Dildo “gesellschaftsfähig”. Mit der Erfindung des Films und dadurch auch die Verbreitung von Pornografie kamen Dildos in viele Schlafzimmer. Die Kunststoffindustrie machte den Dildo zu einem Massenprodukt

Schaut auch gern mal bei uns an, was in den Bereich “Klassik Dildos” fällt.

Was ist ein klassischer Dildo

Wenn man das Wort Dildo erwähnt, baut sich im Kopf sofort ein Bild auf und man stellt sich einen Dildo vor. Einen Kunstpenis mit Eichel, Schaft, und 2 Hoden. Obwohl Kunstpenis schon falsch ist, denn man hat lediglich die Form vor Augen. Das ist die Definition. Der klassische Dildo beschreibt die Phallus-Form mit Eichel, Schaft und Hoden. Größe, Farbe, Material und Durchmesser fallen nicht in die nähere Definition. Sprich ein klassischer Dildo kann 35cm lang sein und einen Durchmesser von 10 cm haben. Doch unter uns – das ist nicht real. Durchschnittlich ist ein Penis 11 – 15 cm lang und 3-5 cm im Durchmesser. Auch mit einem gewissen über Übermaß kommen wir nicht mehr als auf 20 cm in der Länge und 5 cm im Durchmesser.

Genau das stellen wir uns aber vor. Einen Dildo von etwa 20 cm Länge und 5 cm im Durchmesser. Das ist die Vorstellung von einem klassischen Dildo. Doch diese Eingrenzung in den Maßen ist ein realistischer Dildo.

Was ist mit Farbe und Material

Weder Farbe noch Material werden vom klassischen oder realistischen Dildo berücksichtigt. Klassische und realistische Dildos gibt es in allen Farben. Auch die Materialien sind in der Regel PVC oder Silikon. Zwar sind die Silikon Dildos ein wenig weicher und fühlen sich “echter” an, als ein PVC Dildo, jedoch sind es keine Merkmale für einen der beiden Dildo-Typen. Farbe und Material sind lediglich der persönliche Geschmack der in der Kaufentscheidung zum Tragen kommt. Selbst wenn man sich einen fleischfarbenen Dildo vorstellt in realistischen Maßen, ist das sowohl ein klassischer Dildo und auch ein realistischer Dildo. Jedoch sind diese Merkmale nicht ausschlaggebend.

Fazit:

Optisch hat man bei einem klassischen Dildo einen künstlichen Phallus mit Eichel, Schaft und Hoden vor Augen. Wenn man sich dazu die reale Dimenssion anschaut, ist es ein realistischer Dildo. Kurz, wer einen klassischen Dildo sucht, meint in der Regel einen realistischen Dildo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.